Schon gewusst?

... dass Förster keine "Baummörder" sind

Die Produktion von "Baumleichen" ist gewollt und zudem sinnvoll!


Quelle: Umweltbundesamt 2015

In Deutschland sind Waldbesitzer nach dem Bundes- und Landeswaldgesetz dazu verpflichtet ihren Wald nachhaltig zu bewirtschaften. Das heißt im Klartext, dass nicht mehr Bäume entnommen werden dürfen, als das was nachwächst. Unsere nachfolgenden Generationen werden hierduch geschützt. Da Deutschland das holzreichste Land Europas ist, brauchen wir uns diesbezüglich keine Gedanken über unsere Zukunft zu machen. Es wächst momentan wesentlich mehr Holz nach, als entnommen wird.
Pro Sekunde wächst ein Holzwürfel mit der Kantenlänge von etwa 1,56 m

Link:  www.bundeswaldinventur.de

Was nützt ein Baum der an sein Lebensende ankommt, dann im Wald verrottet und somit CO2 ausstößt? Dieser Baum wurde wahrscheinlich damals als "Erntebaum" ausgesät und kann nun seiner Bestimmung, der Holzproduktion zugeführt werden.